Departmental Bulletin Paper 観無量寿経の言象学的解明(前半) ―ハイデガーの哲学と観無量寿経との関係―
Die logo-phenomenologische Erläuterung zu Amitayurdhyana Sutra (die erste Hälfte)―Die Beziehung zwischen der Philosophie Heideggers und Amitayurdhyana Sutra―

清水, 茂雄

Description
In dieser Abhandlung will ich Amitayurdhyana Sutra logo-phenomenologisch erläutern. Das <Logo-phenomenologische> bedeutet hier die dem Geheimnis der mittelbare-mitteilungstheoretischen Logik angehörende Grammatik. Die logo-phenomenologische Erläuterung zu Amitayurdhyana Sutra bezieht sich auf die Philosophie Heideggers, besonders auf <Temporalität> in《Sein und Zeit》. Ein Bereich liegt hinter der <Temporalität>. Das logo-phenomenologische-grammatische Tempus macht den Bereich aus. Der Bereich ist daher temporal. Der kursive Ausdruck zeigt, daß die ausgedrückte Sache zu dem logo-phenomenologischen-grammatischen Bereich gehört. Der temporale Bereich liegt hinter der <Temporalität>. Amitayurdhyana Sutra drückt den temporalen Bereich bildlich aus. Man kann damit Amitayurdhyana Sutra logo-phenomenologisch erläutern, und soll die Beziehung zwischen Amitayurdhyana Sutra und der <Temporalität> erörtern. Die Erörterung muß eine geschichtliche Aufgabe sein. Heidegger führt in《Sein und Zeit》 eine alte Fabel an, um die Selbstauslegung des Dasein als Sorge nachzuweisen. Die Fabel fängt folgenderweise an: Cura cum fluvium transiret, vidit cretosum lutum. Wo blieb cura(die Sorge), bevor sie über einen Fluß ging? Antwort: Cura blieb im temporalen Bereich, bevor sie über einen Fluß ging. Wie ging cura über den Fluß und Was ist der Fluß? Die logo-phenomenologische Erläuterung zu Amitayurdhyana Sutra wird die Art und Weise, wie cura über den Fluß ging, und die Bedeutung des Flusses erklären.
Full-Text

https://iidawjc.repo.nii.ac.jp/?action=repository_action_common_download&item_id=131&item_no=1&attribute_id=22&file_no=1

Number of accesses :  

Other information