Departmental Bulletin Paper ヘイト・スピーチ規制における「明白かつ現在の危険」 : 刑法からの視点
Klare und gegenwärtige Gefahr bei rechtliche Regulierung der Hassrede : Aus dem strafrechtlichen Standpunkt

金, 尚均

4 ( 2 )  , pp.79 - 106 , 2015-03-17 , 龍谷大学政策学会
ISSN:21867429
NCID:AA1255111X
Description
Mein Thema liegt in der Untersuchung der richtigen Zusammenhangs zwischen Meinungsfreiheit und die Bekämpfung gegen Hassrede und auch eine Möglichkeit der Umsetzung des Hassredetatbestandes in Japan. In der japanischen Gesellschaft diskutiert man mit Anlaß der japanischen zivilrechtliche Rechtsprechung nun,ob Hassredetatbestand in staatlichem StGB oder kommune Verordnungen eingeführt werden soll und auch Hassrede in Meinungs-oder Tatsacheäußerungsfreiheit gehört. Weil sich Japanische Gesellschaft erstmal vor diesem Thema wie öffentlicher extremer nationalistischer Aufmarsch stehen laßt, wird dem in Japan dringend für richtige soziale Stellung auf Hassaufmarsch auf juristische Lösung verlangt. Dies entspricht gesellschaftliche Herausforderung für die unveränderte Entwicklung der japanische Demokratie und Multi-Kulti Gesellschaft. Hassrede auf Aufmarsch wird auch als Tendenzhandlung oder potentielle risikoträchtigende Handlung der weitern Gewaltkriminalität charakterisiert, die im Einfluss von Hass gegen die Mitglieder der Minderheitsgruppe gemacht wird. Hassrede ist nicht einfache Aussage oder Meinungsäußerung, sondern erhält deswegen Eigendynamik, dass Sie soziale Ausgrenzung und weitere Gewaltkriminalität veranlassen. Deswegen darf man Hassrede als einfache Diffamierung oder unerfreuliche Verhalten nicht unterschätzen.
Full-Text

http://repo.lib.ryukoku.ac.jp/jspui/bitstream/10519/5843/1/r-se-rn_004_02_007.pdf

Number of accesses :  

Other information