紀要論文 『若きヴェルターの悩み』における風景・内面・言語 : ドイツ近代文学の起源?
ワカキ ヴェルター ノ ナヤミ ニ オケル フウケイ ナイメン ゲンゴ : ドイツ キンダイ ブンガク ノ キゲン
Landschaft, Innerlichkeit und Sprache in "Die Leiden des jungen Werther" : Ein Ursprung der modernen deutschen Literatur?

山田, 積  ,  ヤマダ, ツモル  ,  Yamada, Tsumoru

106pp.25 - 40 , 2015-03-17 , 熊本大学
ISSN:03887073
NII書誌ID(NCID):AN0022154X
内容記述
In "Die Leiden des jungen Werther" finden sich drei Arten von Naturbeschreibung : Naturbeschreibung mit Naturgefühl, Beschreibung der Natur als locus amoenus und Landschaftsbeschreibung. Indem Werther immer innerlicher wird, wird die Natur als Landschaft betrachtet, weil "sich die Landschaft mit einem einsamen inneren Zustand verknüpft" (Kojin Karatani). Nach S. Freud beginnt das Innen "erst mit der Ausbilding einer abstrakten Denksprache" (Totem und Tabu) zu existieren. Mit Freud läßt sich behaupten, dass das Innen wie von Werther erst mit der "neuen Sprache"(der säkularisierten pietistischen Sprache) existiert, wie sie H. Schlaffer beschreibt. In "Werther" sind "eine neue Sphäre der Seele" und "eine neue Sphäre von sprachilchen Ausdrucksmitteln" (F.Gundolf) zugleich aufgeschlossen, und die Illusion, das Innen könne für sich allein existieren, entsteht aufgrund der Ausbildung dieser sprachlichen Ausdrucksmitteln. Das wirklich Neue in "Werther" besteht in der Intensität der (scheinbaren) Gegenwart der inneren Stimme des Helden durch die fast transparente Sprache, order man könnte sagen, in der Entstehung des literarischen Modells, durch das man so empfindet.
本文を読む

http://reposit.lib.kumamoto-u.ac.jp/bitstream/2298/32403/1/BR0106_025-040.pdf

このアイテムのアクセス数:  回

その他の情報