Departmental Bulletin Paper 磨りガラスのテクスト : E.T.A.ホフマン『砂男』における砂のモチーフ

薦田, 洸平

14pp.153 - 169 , 2016-03-01 , 東京大学大学院総合文化研究科言語情報科学専攻
ISSN:13478931
NCID:AA11831019
Description
Der Aufsatz behandelt das Motiv des ‚Sandes‘ in E.T.A. Hoffmanns Erzählung Der Sandmann (1816). Die Sekundärliteratur zu dieser Novelle konzentriert sich bisher auf die Motive des Automaten- und des Augenraubs. Es wurde aber noch nicht geklärt, warum gerade die vertraute Figur des Sandmanns zum einen als bedrohlicher Augenräuber (Coppelius) und zum anderen als Optiker und Automatentechniker (Coppola) auftritt. Der Aufsatz löst dieses Problem mit dem Hinweis auf die Beziehung zwischen Sand und Glas. Das Wort ‚Glas‘ bezeichnet nicht bloβ das Material, sondern auch die daraus gefertigten optischen Geräte. In der Erzählung bedeutet das auch einen Gegenstand höchster Vollkommenheit, wie beispielweise der Automat Olimpia. Am wichtigsten ist aber, dass Glas im Feuer aus Sand hergestellt wird. So wird das Verhältnis der drei Motive ‚Sand‘, ‚optisches Gerät‘ und ‚Automat‘ vom Produktionsprozeβ des Glases her ausgelegt. Der Erzähler benutzt das Glas auch als Metapher für die ganze Erzählung. Damit wird Der Sandmann als ein Text verstanden, der im schöpferischen Prozeβ, wie das Glas aus Sandkörnern, aus zahllosen Buchstaben hergestellt wird.
Full-Text

https://repository.dl.itc.u-tokyo.ac.jp/?action=repository_action_common_download&item_id=16493&item_no=1&attribute_id=19&file_no=1

Number of accesses :  

Other information