紀要論文 The Left Periphery and Internal Structure of German zu Infinitives

ITO, Katsumasa

14pp.19 - 35 , 2016-03-01 , 東京大学大学院総合文化研究科言語情報科学専攻 , Graduate School of Arts and Sciences, the University of Tokyo
ISSN:13478931
NII書誌ID(NCID):AA11831019
内容記述
In diesem Aufsatz geht es um die linke Peripherie und die interne Struktur von zu-Infinitiven. In der Literatur wurde viel diskutiert, ob zu-Infinitive VPs oder CPs sind. Es wird aber gezeigt, dass die Eigenschaften von zu-Infinitiven, die bislang als CPs analysiert wurden, unterschiedlich sind, wenn man ihre Kombinatorik mit Modalpartikeln und Satzadverbialen betrachtet. In der vorliegenden Arbeit stelle ich zuerst die Analyse von Frey (2012) vor, in der die Eigenschaften von Adverbialsätzen mit Hilfe der ForceP erklärt werden. Danach zeige ich, dass es problematisch ist, Freys Analyse auf zu-Infinitive anzuwenden. Um eine einheitliche Analyse für Adverbialsätze und zu-Infinitive zu erreichen, gehe ich davon aus, dass es auch im Deutschen Operatorbewegung in der IP-Domäne (cf. Haegeman 2014) und Speech Act Phrase (cf. Miyagawa 2013) gibt. Mit dieser Annahme schlage ich Strukturen vor, die die Eigenschaften von zu-Infinitiven und das Verhalten von Madalpartikeln und Satzadverbialen darin einheitlich erklären können.
本文を読む

http://repository.dl.itc.u-tokyo.ac.jp/dspace/bitstream/2261/59394/1/lis1402.pdf

このアイテムのアクセス数:  回

その他の情報