Departmental Bulletin Paper Wie tolerant muss das Korrekturlesen sein? : Zur systematischen Korrektur im deutschen Sprachunterricht

Isobe, Miho

6pp.45 - 51 , 2017-12 , 名古屋大学教養教育院
ISSN:2186-3660
Description
Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem Korrekturlesen. Beim wissenschaftlichen Schreiben in einer Fremdsprache braucht man in allen Fällen einen Korrekturleser. Der Leser gerät aber oft bei der definitiven Entscheidung in Schwierigkeiten, um den Schreiber von dem korrigierten Text zu überzeugen. Auch bei der Korrektur im Sprachunterricht bleibt der Lehrer ratlos. Der Text darf zwar nicht zu einem anderen umgeschrieben werden, er muss aber auch aus didaktischer Sicht möglichst fehlerfrei fertig gebracht werden. Um dieses Dilemma zu lösen, setzt sich die vorliegende Arbeit mit der Tolerierbarkeit bei der Korrektur auseinander. Für die Analyse werden zunächst die Übersetzungssätze vom Japanischen ins Deutsche je nach den Arten der Fehler klassifiziert und darauf in der Praxis korrigiert. Der Korrekturversuch weist darauf hin, welche Ausdrücke die japanischen Deutschlernenden gern wählen. Aus der Präferenz solcher Ausdrücke unternimmt die Arbeit einen Versuch, Hinweise zur Methode beim Korrekturlesen herauszufinden.本研究は,外国語による学術テキストの作成過程における添削作業に関する問題を提起し,効率的な添削システムを考案することを⽬的としている。本論⽂では,⽇本⼈ドイツ語学習者を対象とし,添削作業の際に⽣じる問題点を明らかにした上で,誤⽤分析に基づく表現選好の⼀傾向を提⽰する。添削作業は,語学運⽤能⼒が上達するほど,より労⼒が必要とされる。というのも,学習過程において学習⾔語の知識に基づいた「誤り」の表現は減少する⼀⽅で,多様な語句や⽂を⽤いた「奇妙な」表現が形成されるためである。この表現は,書き⼿(=学習者)の選択によって⽣み出された表現であり,読み⼿(=指導者)は,誤りではない表現を不⽤意に修正することはできない。添削作業の問題は,学習者によって作成されたテキストが添削によって,指導者の新たな別のテキストに改変されてしまってはいけない,という点にある。このような問題を解消する効率的な添削システムの構築に向け,誤⽤分析と実際の添削作業を通して,添削基準の設定を試みる。
Special issue: Proceedings of the Third International Symposium on Academic Writing and Critical Thinking
Full-Text

https://nagoya.repo.nii.ac.jp/?action=repository_action_common_download&item_id=25001&item_no=1&attribute_id=17&file_no=1

Number of accesses :  

Other information